Liebe ist... wenn dir plötzlich jemand wichtiger ist, als du selbst!

hochzeit tanzen

 

Kleine Tipps für Hochzeitstanz

Hochzeit – Das ist eine feierliche und gleichzeitig romantische Veranstaltung, an die man sich normalerweise sein ganzes Leben lang erinnern wird.
Das Datum der Hochzeit steht, der Ort des Geschehens ist ausgewählt, die Einladungen sind verschickt und die hochzeitliche Festtracht das Brautkleid und der Anzug ist gekauft. Es scheint alles bereit zu sein. Aber was ist, wenn wir Euch fragen würden, ob es bei der Hochzeit den ersten Tanz der Frischverheirateten gibt? Genau diese Frage kann Euch oft in die Verlegenheit bringen. Und nach langem Überlegen werdet Ihr feststellen, dass der Tanz der Frischverheirateten eine langjährige Tradition hat ist, ohne welcher der Sinn des Festes verloren geht. Denn jeder träumt davon, auf seiner Hochzeit den Tanz zu tanzen.

Jetzt geben wir Euch ein Paar Ratschläge, wie man sich am besten auf den Hochzeitstanz vorbereitet:

1.Üben, üben und nochmal üben.

Du und Dein Auserwählter plant alles bis zur letzten Kleinigkeit, damit die Hochzeit unvergesslich wird. Also warum führt Ihr nicht den Punkt „Der Erste Tanz“ in Eurer Liste auf? Von Eurer Tanzerfahrung abhängig sollte man mit dem Üben sechs bis zwölf Monate vor der Feier anfangen. Dann wird selbst Maja Plesezkaja ein Joachim Llambi auch „sechs Punkte“ sagen!

2. Wendet euch an die Profis.

Wenn Ihr keine Möglichkeit habt, Privatstunden zu nehmen, dann schreibt euch in einem Tanzkurse ein. Wenn Ihr dieses nicht machen wollte, dann gibt es noch eine weniger gute alternative, kauft euch eine Übungs-DVD und trainiert Zuhause nach Lust und Laune.

3. Bleibe nicht bei nur einem Lied.

Wenn Ihr euch nicht entscheiden könnt, welches Lied ihr nehmen sollt, regt euch nicht zu früh auf. Beratschlagt euch mit Verwandten, Freunden und sucht nach Liedern im Internet. Danach wird es Euch leichter fallen, sich für ein Lied zu entscheiden, zu dem Ihr dann letztendlich tanzen wollt.

4. Die Mitarbeit

Wenn euch das Lied nicht gefällt, dann wähle ein anderes aus. Wenn euch die eine oder andere Bewegung nicht gefällt, welche Euch der Trainer zeigt, dann sag es ihm. Denn letztendlich ist es euer Hochzeitstag und euer erster Hochzeitstanz und es ist eure Entscheidung, wie der sein soll.

5. Weniger ist mehr.

Es ist keine Pflicht für Euch, das ganze Lied durchzutanzen. Sogar Profitänzer machen das nicht. Bittet den DJ oder die Band, die auf Eurer Hochzeit spielen soll, dass sie eine kurze Version von ca. zwei min spielen. Glaubt uns, es ist besser zwei Minuten zu tanzen und dafür eine tolle Technik zu präsentieren, denn das Publikum soll ja nicht gelangweilt werden.

6. Denkt darüber nach, wo der erste Tanz stattfinden soll.

Wenn Ihr ein Restaurant oder einen Saal angemietet habt, stellt sicher, dass die Tanzfläche, die Euch zur Verfügung steht, genauso groß ist wie die, auf der Ihr trainiert habt. Denn wenn Ihr in einem größeren Saal trainiert habt, als euch bei der Hochzeit zur Verfügung steht, könntet Ihr Schwierigkeiten bekommen. Wenn Eure Hochzeit auf einem öffentlichen Platz sein wird, wäre es besser einen speziellen Tanzboden darauf zu legen. Denn es ist kein schönes Gefühl, im hohen Gras oder in einer Pfütze zu tanzen.

7. Trainiere in einem langen Rock und Dein Mann in einem Jackett.

Wenn Ihr Euren Hochzeitstanz übt, stellt Euch vor, als ob dies Euer Hochzeitstag wäre. Dein Verlobter soll seine Hochzeitsschuhe und einen Jackett tragen und Du einen langen Rock und die Schuhe, die Du bei der Hochzeit anhaben wirst. Dieses hat zwei Vorteile: Es wird Euch viel leichter fallen, am Hochzeitstag zu tanzen, und Du wirst keine Blasen von den neuen Schuhen an deinem Hochzeitstag haben.

8.Fort mit der Perfektion.

Merkt es Euch, es wird keiner an Euren Hochzeitstag von Euch Perfektion erwarten. Ihr seid ja  keine Profitänzer. Euren Freunden und Verwandten wird nicht die Technik wichtig sein, sondern die Gefühle und Emotionen, die Ihr mit ihnen teilen wollt.

9. Rechnet damit, dass etwas schief laufen kann.

Es ist nicht vorherzusehen, was während des ersten Tanzes passieren kann. Zum Beispiel kann es sein, dass Ihr einen Schritt oder eine Drehung vergesst. Verfallt aber nicht gleich in Panik, sondern tanzt weiter, genießt diesen besonderen Moment mit einem lachen.

10. Denkt darüber nach, was weiter nach dem Tanz im Programm anstehen soll.

Denn es ist Brauch auf jeder Hochzeit, das man Hochzeitsspiele macht und Reden abhält, ein Tipp für die Braut, nehmt Ersatzschuhe mit. Je länger der Abend geht desto mehr können tun die Füße schmerzen.

11. Merkt Euch, dass die Inszenierung des Tanzes Eure gemeinsame Sache ist.

Seid aufmerksam und fühlt einander, denn die Hauptsache ist dabei, dass Ihr Euren Gefühlen Ausdruck verleiht!